top of page

Di., 06. Juli

|

https://zoom.us/j/94928567285?pwd=N0N5ZVFQM

Neue Stimmen der italienischen Literatur

Ein Gespräch zwischen der Verlegerin Alessandra Ballesi-Hansen und der Lektorin Irene Pacini

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Neue Stimmen der italienischen Literatur
Neue Stimmen der italienischen Literatur

Zeit & Ort

06. Juli 2021, 19:00

https://zoom.us/j/94928567285?pwd=N0N5ZVFQM

Gäste

Über die Veranstaltung

Junge italienische Autoren, selbst wenn sie in Italien bereits etabliert sind, finden nur schwer Zugang zu deutschen Verlagen. Warum ist das so? In der italienischen Literatur geht es heute weniger um Dante und Boccaccio als vielmehr um Kolonialismus und Migration – Themen, die dem klassischen deutschen Bild von Italien als Sehnsuchtsland zu widersprechen scheinen. Doch es gibt auch den Wunsch, die Realität hinter den gängigen Italienklischees zu erkunden. Um das zu ermöglichen, hat Alessandra Ballesi-Hansen vor einigen Jahren den Verlag nonsolo gegründet. Im Gespräch mit der Lektorin Irene Pacini stellt sie am Beispiel der Anthologie „Spiegelungen“ aktuelle Tendenzen der italienischen Literatur vor, berichtet über bisherige und künftige Projekte sowie das Konzept und die Entstehungsgeschichte des Verlags.

Veranstalter: DIG.insieme Osnabrück in Kooperation mit dem Literaturbüro Westniedersachsen

Zugang: https://zoom.us/j/94928567285?pwd=N0N5ZVFQM3VjMVJodUNBQVNQNDR0Zz09

Meeting-ID: 949 2856 7285

Kenncode: nonsolo

Eintrittskarten

  • Kostenlos

    0,00 €

Gesamtsumme

0,00 €

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page